Was glaubst Du eigentlich wer du bist?

Was glaubst Du eigentlich wer du bist?

Ich habe es nicht verdient geliebt zu werden. Ich bin nicht gut genug. Ich bin nicht liebenswert. In unserer Familie ist noch nie jemand etwas geworden. Den Kindern zuliebe musst du in der gestorbenen Liebe aushalten. - Diese und andere Sätze höre ich oft von meinen Klienten. 

Das Zitat von Henry Ford oben im Bild bringt es auf den Punkt!

Das Bedeutet, wenn ich davon überzeugt bin das ich es nicht wert bin geliebt zu werden, dann werde ich auch viele Menschen in mein Leben ziehen, die mich lieblos behandeln.

Aber wie komme ich zu dieser Überzeugung?


Es sind die Wertvorstellungen unserer Eltern, Lehrer, Bekannten, Freunde usw., die wir noch heute nachzuleben versuchen.

Unsere positiven als auch unsere negativen Überzeugungen beeinflussen nicht nur unsere Gesundheit, sondern jeden Aspekt unseres Lebens.

Schon seit Jahrtausenden haben Lehrer wie Buddha und Jesus uns die gleiche Geschichte erzählt. Das Geheimnis des Lebens liegt darin, unseren Geist auf Wachstum auszurichten. Jetzt hat es auch die Wissenschaft gemerkt. Nicht unsere Gene, sondern unsere Überzeugungen steuern unser Leben.

„Nicht die gen-gesteuerten Hormone und Neurotransmitter kontrollieren unseren Körper und unseren Verstand – unser Glaube und unsere Überzeugungen kontrollieren unseren Körper, unser Denken und damit unser Leben“!

Bruce Lipton Zellbiologe – wiederlegte, das sich tatsächlich nur 5 % der Krebs- und Herzerkrankungen auf erbliche Anlagen zurückführen lassen.

Da diese Überzeugungen meist tief in unserem Unterbewusstsein abgespeichert sind, ist es ratsam mit dem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten und unsere Programmierungen zu ändern.

Der Machtanteil des Unterbewussten liegt bei den meisten Menschen bei ca. 95 %. Das bedeutet das für unseren Bewussten Verstand nur noch 5 % Machtanteil übrig bleiben.

Es gibt eine schöne Metapher für das Unterbewusstsein und den Verstand in dem der Elefant für das Unterbewusstsein steht und der Reiter für den Verstand. 

Der Reiter (Verstand) sitzt oben auf dem Elefanten und will Zielorientiert nach rechts. Der Elefant aber aus seinen Ängsten und oder Überzeugungen geprägt, vermeidet diese und ähnliche Situationen und geht nach links. Damit ist völlig klar wer gewinnt, wenn es um die Erschaffung der Realität geht.

Ändere das Feld und die Realität wird folgen!

Um den alten Glaubenssätzen auf die Schliche zu kommen, ist es nützlich, sie aufzuschreiben.

All die verletzenden Sätze, die wir als Kind hören mussten. „Das kannst Du nicht.“ Dazu bist du klein, zu dumm, zu hässlich…!“

Das Aufschreiben dieser Sätze bringt manches zum Vorschein, von dem man glaubte es sei nicht mehr gültig. Bei genauerer Betrachtung erkennen wir, dass es genau diese Aussagen sind, die noch immer tief in uns wirken. Und weil wir noch tief in unserem Inneren diesen Sätzen glauben, holen wir uns auch immer wieder die Bestätigung unserer Fehlerhaftigkeit in unser Leben.

Glaubenssätze mögliche Ursachen-Ilona Kattarius Will-Innerwise-Coach-Ost-Hessen-Nord-Bayern

Wie kann man seine eigenen und übernommenen Glaubenssätze und  Überzeugungen nun verändern?


In dem ich mir einfach eine neue Affirmation täglich in die "Birne" kloppe? Mir hunderte mal aufschreibe "Ich liebe mich" "Ich bin wertvoll".

Das kann funktionieren, aber in der Regel bleibt immer etwas von der Angst haften. 

Was es wirklich braucht ist ein Kommunikationsmittel mit deinem Unterbewusstsein, und es braucht ein Heilmittel, das auf der Verstandesebene als auch auf der unbewussten Ebene wirksam ist. 

Lies dazu auch folgenden Beitrag: 

DARE TO B'RICHED-Innerwise-Ilona-Kattarius-Will-Innerwise-Coach-Hessen-Nordbayern

Ilona


Kontakt aufnehmen