Stärke dein Vertrauen, fasse Mut mein Herz

Stärke dein Vertrauen, fasse Mut mein Herz

Angst (lateinisch: angustus  bzw. angustia für Enge, Beengung, Bedrängnis)

Gefühlsfeld der Angst-Ilona-Kattarius-Will-Innerwise-Coach-Hessen-Nord-Bayern

Angst spüren viele als eine Art Enge in der Brust und der Atemwege.

Manche Menschen erkennen diese Enge gar nicht als Angst oder haben keinen Zugriff mehr zu ihren Ängsten.

Aber nur, weil ein Mensch seine Angst nicht wahrnehmen kann, ist er deswegen noch lange nicht angstfrei.

Viele Menschen sind der Ansicht das Angst von außen kommt. Jedoch ist es unser Geist dem die Angst entspringt.

Furcht entsteht, weil wir zu oft bewusst, meist jedoch auf der unbewussten Ebene in der Vergangenheit oder in der Zukunft leben.

Ja, du hast richtig gelesen, in der Zukunft.

Diese Verhaftungen entstehen durch "Räume" die einen Anker in der Zukunft haben und je nach dem ob und wann der Knopf in dir gedrückt wird, meist sind es Situationen oder andere Menschen die diesen Knopf in uns drücken, werden wir in diesen Raum hineingezogen, wie die Motten vom Licht.

Dieser in der Zukunft liegende Angst-Raum könnte zum Beispiel durch folgende Annahme entstanden sein: "Mein Vater hatte schon Krebs, also werde ich ihn auch bekommen."

Manchmal sind es aber auch Erinnerungen und die dazu gehörigen negativen Gefühle, aber auch an was wir uns nicht mehr erinnern können, wurde in Form eines Gefühls in unserem Körper abgespeichert.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Zeitraum unserer Zeugung.

Wusstest du?             

Als deine Großmutter mit deiner Mutter im fünften Monat schwanger war, war die Vorläuferzelle der Eizelle, aus der Du hervorgingst, bereits in einem der Eierstöcke deiner Mutter schon angelegt.  Das heißt, noch bevor deine Mutter zur Welt kam, waren deine Mutter, deine Großmutter und die frühsten Spuren von dir alle in ein und demselben Körper.          

Und somit hast du all die Erfahrungen, Gefühle deiner Großmutter und Mutter,  die sie bis zu deiner Geburt hatten, evtl. schon in deinem Zellgedächtnis abgespeichert. 

Hatte unsere Mutter in der Schwangerschaft  Ängste, Sorgen oder Kummer so haben wir diese mit in unserem Feld aufgenommen und abgespeichert.

Diese Erfahrungen bilden das Fundament aller Reaktionen und Handlungen, welche wiederum Bedeutung nehmen auf unsere Entscheidungen.

Die Gefühle aus der Vergangenheit führen dazu, dass wir aus dieser Angst heraus die Vergangenheit auf die Zukunft projizieren; wir haben das Gefühl, dass uns erneut etwas Ähnliches geschehen wird.

sprachliche und körperliche Ausdrucksformen der Angst-Ilona Kattarius Will-Innerwise-Coach-Dare-to-be-riched-Ost-Hessen-Nord-Bayern

Unsere persönlichen Ängste im Laufe unseres Lebens zu erkennen und zu transformieren ist Teil unseres Seelenplans. 

Die Klärung der Vergangenheit ermöglicht uns angstfrei dem Leben zu begegnen und mit dem Fluss des Lebens zu fließen und uns wirklich auf die Erfahrung einzulassen, durch die unsere Seele wachsen kann.

DARE TO B'RICHED-Innerwise-Ilona-Kattarius-Will-Innerwise-Coach-Hessen-Nordbayern

Fasse Mut mein Herz

"Je mehr du dich dem Leben hingeben kannst, desto weniger spielt Angst in deinem Leben eine Rolle."

Hingabe entsteht wenn wir Macht und Kontrolle über uns und andere, oder Situationen aufgeben und auch nicht mehr erlauben. Wenn wir loslassen und ins Vertrauen gehen. 

Hingabe ist Leben pur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Kontakt aufnehmen