Ich glaube mein Herz ist versteinert

"Ich glaube mein Herz ist versteinert"

Vor einiger Zeit hatte ich eine Klientin, ihr Name ist Beate, die wie sie mir erzählte, immer nur nach den Wünschen und Bedürfnissen anderer lebte.

Sie war unglücklich und ihr anliegen war, Klarheit für sich in ihre derzeitige Lebenssituation zu bringen, die sie völlig auszerrte, müde, kraftlos und lustlos machte.

Sie sagte zu mir: “Weißt du Ilona, manchmal wenn ich abends im Bett liege, denke ich so über mich selber nach und da sage ich zu mir, Du hast gar kein offenes Herz mehr. Du bist wie abgestumpft, was ist nur aus Dir geworden?!”

Ich erklärte ihr kurz den Armlängentest, den ich als kinesiologisches Biofeedbacksystem nutze um Antworten aus dem Unterbewusstsein meiner Klienten zu bekommen.

Anschließend  ermittelte ich mit Hilfe des Tests ihre derzeitige Präsenz. Dieser ​Parameter enthält einen Wert, der mir sagt, wie sehr jemand im Hier und Jetzt verhaftet ist. Denn oft sind wir eben nicht im Hier und Jetzt. Wir sind entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Um das Leben und seine Geschenke aber annehmen zu können, Bedarf es unsere ​Präsenz .

Beates Präsenz vor dem Coaching lag bei etwas über 30 %. Nach dem Coaching waren wir auf mehr als 70% gekommen.

Inzwischen war auch die Tochter von Beate hinzugekommen, da die beiden vereinbart hatten, gemeinsam noch Erledigungen zu machen.

Ich legte ihr Nahe ein weiteres Coaching in etwa 6 Monaten und gab ihr folgende Hausaufgaben auf.

“Ich möchte, dass Du eine Liste erstellst und diese konsequent führst. Auf diese Liste schreibst Du alles, was du noch erleben möchtest, bevor du den Löffel abgibst. Daher nennt man diese Liste auch Löffelliste. Da steht dann sowas drauf wie, einen Sonnenaufgang auf der Wasserkuppe zu erleben, dass ist nämlich ein Punkt auf meiner persönlichen Liste und den werde ich morgen angehen.”

Gespannt hörten die beiden mir zu und mit einmal Begriff Beate was ich von ihr wollte.

Sie fasste sich an die Stirn, lachte und sagte: “Ach, erleben muss ich das dann auch noch, da muss ich ja aufpassen was ich auf die Liste schreibe.”

“Ja, sagte ich, darum geht es, also bitte aufschreiben, ohne Zensur!”

Ein bisschen wie ein junges Mädchen, aufgeregt und voller Abenteuerlust verließ Beate mit ihrer Tochter meine Praxis.

Am nächsten Morgen klingelte um 4 Uhr der  Wecker und mein Mann und ich verließen leise, damit wir die Kinder nicht aufweckten, unsere Wohnung.

Wir fuhren hoch auf den höchsten Berg Hessens um den Sonnenaufgang zu genießen.

Wir waren völlig alleine. Der Wind blies uns um die Ohren und der Himmel war bewölkt. Macht nichts, sagten wir uns, es ist trotzdem schön, den Tag mal so beginnen zu lassen.

Plötzlich kam ein Auto angefahren und ich sagte zu meinem Mann: “Schau mal, da sind noch andere die den Sonnenaufgang erleben wollen.”

Doch als ich sah, wer da aus dem Auto ausstieg musste ich erstmal laut lachen.

Na ratet mal, wen ich gesehen habe?

Ilona-Kattarius-Will-Innerwise-Hypnose-Coach-Fulda


"Es ist schön zu sehen, wie Inspirationen und Impulse die ich weitergebe, direkt umgesetzt werden…"


Wie hoch ist deine Präsenz?

Lebst du im Hier und Jetzt?


Teste doch mal! Du weißt nicht wie? Hier gehts zum Armlängentest. 



Ilona 

Dieser Beiträge könnten dir auch gefallen:

Kontakt aufnehmen